Inklusion in der Kita

Wir sind davon überzeugt, dass Widersprüche herausfordernd sind, Entwicklung fördern können und dass jeder Mensch einzigartig ist. Damit folgen wir einem weiten Verständnis von Inklusion. Das heißt für uns, Barrieren abzubauen und allen Menschen bei oXxymoron – allen Kindern, Familien und unseren Mitarbeitenden – eine gleichberechtigte Teilhabe an unseren Angeboten zu ermöglichen.

Adresse der Verwaltung:

Postadresse
oXxymoron gemeinnützige GmbH

Colbestraße 9,
10247 Berlin

Besucheradresse
oXxymoron gemeinnützige GmbH
im FamoX Familien- und Bildungszentrum
Raum 14

Scharnweberstraße 25-26
10247 Berlin

Kontakt:
Tel. (030) 2005 0926
Fax (030) 2005 0927
E-Mail: verwaltung@oxxymoron.de

In unseren Kindertagesstätten betreuen wir alle Kinder in altersgemischten heterogenen Gruppen und unterstützen sie entsprechend ihrer individuellen Fähigkeiten und Bedürfnisse. Die Grundlage dafür bildet die Wahrnehmung und Wertschätzung der individuellen Vorrausetzungen der Kinder und ihrer Familien – unabhängig von Alter, Geschlecht, Herkunft und anderen Kategorien. I

m Kita-Alltag heißt das für uns, dass eine große Vielfalt von Sprachen, Kulturen und Familienkonstellationen, aber auch von Aufwachsensbedingungen, Familiengeschichten und Erziehungsvorstellungen in den Kita-Alltag einfließen und mit den Kindern altersgerecht thematisiert werden. Kinder bringen von sich aus Neugier für Neues mit – wir unterstützen sie darin, dem Anderen oder (vorerst) Fremdem mit Offenheit und Wertschätzung zu begegnen. In unserer pädagogischen Arbeit setzen wir dies z.B. in Form von Projekten und thematischen Angeboten ebenso wie Kiezerkundungen, Ausflügen in Kultureinrichtungen und gemeinsamem Naturerleben um.

Ziel unserer pädagogischen Arbeit ist die Förderung der individuellen Entwicklung jedes Kindes genauso wie die Teilhabe der Kinder in einer inklusiven Gruppe. Diese Teilhabe schließt ein, Werte wie Toleranz und Respekt zu (er-)leben, dem Fremden mit Respekt, Offenheit und Neugier zu begegnen, die Kita und den Alltag mitzugestalten und Teil einer Gruppe zu sein sowie sensibel für die eigenen Grenzen und die Grenzen anderer zu sein.

PDF

Kinder mit einem erweiterten Bedarf an pädagogischer Förderung – sei es aufgrund einer Behinderung, eines längerfristige Förderbedarfs oder eines zeitweisen Bedarfs an Unterstützung, z.B. aufgrund einer Entwicklungsverzögerung oder einschneidender Erlebnisse erhalten durch unsere multiprofessionellen Teams zusätzliche bedarfsgerechte Angebote:

  • In unseren Teams arbeiten
  • ausgebildete Erzieher*innen
  • Kindheitspädagog*innen oder Erziehungswissenschaftler*innen
  • Heil-, Reha- oder Sonderpädagog*innen
  • berufsbegleitende Auszubildende oder Quereinsteiger*innen
  • Praktikant*innen

zusammen und bringen ihre jeweiligen fachlichen Qualifikationen und Vorerfahrungen in den Kita-Alltag ein. Auf diese Weise können wir eine qualitativ hochwertige pädagogische Arbeit anbieten, bei der die Bedarfe der Gruppe und das gemeinsame Erleben genauso im Mittelpunkte stehen wie individuelle Unterstützung und Förderung. Den Fachkräften stehen gemeinsame Zeiten für regelmäßige Klein- und Großteamsitzungen, Fallbesprechungen und einrichtungsübergreifende Zusammenarbeit in Fachteams zur Verfügung, um ihre Professionalität bestmöglich einzubringen und weiter zu entwickeln. Darüber hinaus sind wir eng mit Therapeuten, SPZs und Ämtern vernetzt, so dass die inklusive Arbeit nicht an der Tür der Kita endet.

Wir sind davon überzeugt, dass Vielfalt herausfordernd sein kann, aber sie bildet den Grundstein für Lernen und Entwicklung und eine inklusive Gesellschaft.

Alle unsere Einrichtungen arbeiten inklusiv. Dies spiegelt sich sowohl in den pädagogischen Kompetenzen als auch in der baulichen, räumlichen und materiellen Ausstattung unserer Einrichtungen wieder: In allen Einrichtungen sind erfahrene pädagogischen Fachkräfte vor Ort, die über fundierte Kompetenzen im Bereich der Förderung von Kindern mit Behinderung oder mit besonderen Bedürfnissen verfügen. Wir arbeiten seit vielen Jahren inklusiv und haben zu ganz unterschiedlichen Formen von Behinderung oder erweiterten Förderbedarfen (entsprechend der Definition der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft) Erfahrungen gesammelt.

Unsere pädagogischen Fachkräfte unterstützen Eltern mit Kindern mit Behinderung oder erweitertem Förderbedarf bei behördlichen Antragsverfahren ebenso wie bei der Beantragung von Hilfsmitteln zur Unterstützung des Kita-Alltags und im Sinne der bestmöglichen Förderungen der Kinder. Unsere Einrichtungen verfügen jeweils bereits über gute Ausstattungsmerkmale, wie z.B. höhenverstellbarer Wickeltisch, barrierefrei zugängliche Räumlichkeiten, verschiedenste pädagogische Materialien zur motorischen, sensorischen und sprachlichen Förderung. Darüber hinaus arbeiten bei uns kompetente Fachkräfte in der Küche, die auf besondere Ernährungsbedingungen eingehen können.

Bitte melden Sie sich bei Bedarf und Interesse direkt bei uns:

Ansprechpartnerin: Frau Madlen Fleer
Mail: verwaltung@oxxymoron.de

Flyer Inklusion PDF